Nierensteine: Symptome

Nierensteine ​​sind das Ergebnis eines ziemlich komplexen physikalischen und chemischen Prozesses. Er basiert sich auf allmählicher Kristallisation von Salzen im Urin und ihrer Sedimentation. Die Größe der Nierensteine kann sehr unterschiedlich sein und reicht von einigen Millimetern, was sie als der Sand in der Niere bestimmt, bis zu zehn Zentimeter. Die Form kann auch verschieden sein. Die Masse des Steines kann einen Kilogramm erreichen.

Im Allgemeinen ist eine Niere betroffen, obwohl Statistiken zeigen, dass im Durchschnitt in 15-30{3245fdfe23b5a3d26c7810b9fbe09995c4851a3d7c2a4d2c6a0da0a71cc965eb} der Fälle Steine in beiden Nieren gebildet werden, was eine Pathologie – bilaterale Urolithiasis ist. Steine können entweder einzeln oder mehrfach sein, und in letzter Variante kann ihre Zahl im Allgemeinen sogar 5000 erreichen.

Nierensteine-Symptome

Wie wir bereits festgestellt haben, unterscheiden sich Nierensteine ​​in Form, Größe und Zusammensetzung. Einige Steine sind ​​nach Größe mit dem Sand vergleichbar, der tatsächlich sie wie Sand in Nieren definiert – das Vorhandensein solcher Steine ​​ist nicht zu spüren, während andere Steine, im Gegenteil, eine beträchtliche Größe haben, einen Durchmesser von etwa 5 cm oder mehr erreichend, was zu entsprechenden Unannehmlichkeiten und Symptomen führt. In den meisten Fällen hat man über die Krankheit keine Ahnung, und es dauert so lange bis Steine ​​beginnen, sich zu bewegen. In diesem Fall, auch wenn Stein klein ist, sind Schmerzen, die Änderung seiner Position begleitet, sehr stark.

Es gibt bestimmte Anzeichen, die auf Nierensteine hinweisen:

  1. Kreuzschmerzen

Schmerz ist durch die Art der Manifestation dumpf, bei dem allmählichen Krankheit-Fortschreiten, wird er sehr stark. Solcher Schmerz kann sowohl auf einer Seite als auch auf beiden Seiten auftreten. Als ein Symptom, das es ermöglicht, Urolithiasis zu erkennen, ist zunehmender Schmerz, wenn sich die Körperposition verändert, ebenso während körperlicher Belastung.

  1. Die Ausbreitung von Schmerzen auf benachbarte Organe

Schmerzänderung ist zu beachten, wenn Stein schon in dem Harnleiter ist. In diesem Fall ist die Lokalisation der Schmerzen in der Leiste und in den Geschlechtsorganen.

  1. Häufigkeit des Urinierens

Harndrang kann bei der Konzentration des Steines aus der unteren Seite des Harnleiters in einigen Fällen grundlos sein. Das schnelle Vorrücken des Steins entlang des Ureters führt zum Auftreten eines starken und häufigen Harndranges, die immer von Schmerzhaftigkeit begleitet sind.

  1. Blut im Urin

Blut im Urin wird meistens durch Übertragung von schweren Schmerzen oder unter dem Einfluss von externen Faktoren, die eine Rolle bei Entstehung von Symptomen bei Nierensteinen spielen (körperliche Aktivität, usw.), verursacht. Dieses Symptom weist darauf hin, dass Bewegung des Steins zu einer Harnwege-Schädigung führte.

  1. Erhöhter Blutdruck

Erhöhter Blutdruck ist mit Entwicklung von Komplikationen verbunden, hauptsächlich ist es eine kalkige Pyelonephritis.

  1. Erhöhte Temperatur

Erhöhte Temperatur ist ein Hinweis auf eine Harnsteinbildung-Komplikation in Nierensteinen. Pyelonephritis kann als eine der Varianten angegeben werden –Entwicklung dieser Komplikation ist durch erhöhte Temperatur (38-39 °C) gekennzeichnet, was auch ein Begleiter der Nierenkolik sein kann.

Die Methode-Wahl der medizinischen Hilfe (Beobachtung, konservative Behandlung, chirurgischer Eingriff) sollte von qualifizierten Urologen entschieden werden, die über moderne Anlagen zur Diagnose und Behandlung aller Arten von Harnsteinerkrankung verfügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.